Skip to content
08/01/2012 / Raika

Solander – The Garden

So traurige, herzzerreißende und wundervolle Popsongs habe ich selten gehört -wie Solander sie spielen. Bei den drei Schweden kann man sich so richtig schön in Melancholie und Kummer baden und keine Angst haben in einer Depression unter zu gehen. Ich wollte es erst gar nicht glauben, dass sie diese Musik wirklich nur zu dritt machen, aber das Video von der “No Fear of Pop // Session” beweist es.

In Malmö machten sie sich zuerst im Underground einen Namen, bevor sie daraus hervor traten um noch viel mehr Menschen mit ihren gefühlvollen Inidepop-Folk zu beeindrucken. Ständiger Hauptbestandteil ist der Sänger Fredrik Karlsson, die restliche Besetzung änderte sich oft und ist bei Liveauftritten nicht die selbe wie auf der Platte.

Zu ihrer Musik sagen sie selbst:

Irgendwie macht es uns glücklich, traurige Songs zu spielen.

Und irgendwie macht es mich glücklich, diese traurigen Songs zu hören. Und das ist bestimmt schon seit dem Sommer so, als ich mit das “Jenseits von Millionen 2011 Mixtape” geladen hatte. Ich glaube diesen Song kann man sich leicht kaputt hören, obwohl er so verdammt schön ist.

Leider ist bei dem Video der Gang viel zu leise, deshalb hier noch der Song der Platte:

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: