Skip to content
23/02/2011 / Raika

Mit den schönen großen Buchstaben

Wow, einfach nur …hach.

Dieses Lied von Frittenbude erzählt so eine putzige Geschichte. Mit Liebe, mit zerreizenden Szenen und der Trennung. Schönen Momenten, Menschen die zusammengehören. Aber leider hält auch das nicht ewig. Viel Zeit, mit wenig Schüchternheit. Auch wenn man das am Anfang vielleicht vermuten könnte. Aufgeschlossene junge Menschen, die durch die Lande ziehen. Nur der einen Band, dem einen Label hinterher. Doch haben sie nichts fanatisches. Sie treffen die Band, sie bleiben cool. Sie passen in die Welt.

Immer wenn ich “Bilder mit Katze” gehört hatte. Da lief mir kein kleiner Kinofilm vor den Augen. Weil es nicht anders geht, bei dem Song. Unglaublich, eine seltene Begebenheit.

Ein Pärchen trifft sich auf einem Konzert von Egotronic. Vorband sind da Bratze. Schon eine Konstellation vom Feinsten. Erkauft ihr ein Shirt von Audiollith. “Mit den schönen großen Buchstaben”, weil es da draußen nichts gibt, wie dieses Shirt. Ein Wiedertreffen. Sie nehmen alles mit. Alles wofür auch Audiolith steht. Protest, Demonstrationen, Kritik gegnüber allem oder vielem -wg Raven gegen Deutschland. Und vor allem Musik.

Es kann nicht immer so weiter gehen. Sie geht nach Berlin.

Und dann hauen Frittenbude jetzt das Video raus. Genauso, wie ich es immer im Kopf hatte. Die beiden, “Four Eyed Monster” , passen einfach so gut. Und alles und einfach… aufgepeppt mit der Tanzszene. Ich find’s schon cool.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: